Lediglich in den ersten zehn Minuten hatten die Gastgeber in einer mit mehr als 300 Zuschauern gut gefüllten Heidesandhalle Probleme mit dem Gegner. Dann aber ebnete ein 6:0-Lauf zum 10:6-Zwischenstand den Weg zum ersten Saisonsieg. Entsprechend froh zeigte sich HSG-Coach André Lohrbach nach Schlusspfiff: „Kleine Probleme sind zu Beginn ganz normal. Im Großen und Ganzen bin ich aber sehr zufrieden. Das war eine geschlossene Mannschaftsleistung. Jeder Spieler hat seinen Job erfüllt.“ Einzig Torhüter Tobias Sehburger, der im Sommer aus der zweiten Mannschaft ins Oberliga-Team gerückt war, erhielt ein Sonderlob seines Trainers: „Tobias hat hinter einer aggressiven Abwehr gut gehalten. Deswegen sind wir zu vielen Gegenstoß-Toren gekommen. So hatten wir uns das vorgestellt.“ Mit zunehmendem Spielverlauf funktionierte die in der Sommerpause neu einstudierte offensiv ausgerichtete 6:0-Defensivformation immer besser. „Wir haben die Gäste zu aussichtslosen Tor-Abschlüssen gezwungen“, so Lohrbach. Als sein Team nach Wiederanpfiff mit einem zweiten Zwischenspurt von 18:15 (36.) auf 23:15 (44.) davonzog, war der Drops gelutscht. Den Rest der Spielzeit verwalteten die Hausherren ihren Vorsprung. Unterdessen hat sich bei der HSG eine weitere Personalie geklärt. Den Posten des Co-Trainers wird Torge Haß übernehmen. Haß ist bereits in der vergangenen Saison als Interimstrainer eingesprungen, nachdem sich der Verein von Rainer Peetz getrennt hatte. Er kennt die Mannschaft folglich perfekt und ist in Westerrönfeld als langjähriger Spieler der „Ersten“ ohnehin bekannt wie der sprichwörtliche bunte Hund. Lohrbach ist froh, dass Haß künftig an seiner Seite steht: „Eine sehr gute Lösung.“ So könnte der Ex-Profi Lohrbach im Ernstfall auch selbst auf dem Spielfeld eingreifen. Mit seinen 29 Jahren steht er voll im Saft. Seine Handballschuhe hängen noch nicht am Nagel. Lohrbach betont aber genauso: „So lange es läuft, halte ich mich zurück.“ Er weiß, wie schwer der Job des Spielertrainers sein kann.

HSG Schülp/Westerrönfeld/Rendsburg: Sehburger, Meurer – Ranft (5), Bünger, Kohnagel, Bunse (2), Dau (7), Stiller (2), Jüschke (4), Sawitzki (1), Barkmann, Tönsen (2), Djobokou (1), Pieper (6/2).

Aus der Redaktion der Landeszeitung vom 10.09.2018

 

   

Förderer  

Förder der HSG

Kies Harder

Klick für Info
   

Facebook-Seiten  

Hier gibt es verschiedene Facebook-Seiten.

Hinweis:
Mit Klicken der folgenden Links verlassen Sie die Webseite der HSG Schülp/Westerrönfeld/Rendsburg und gelangen direkt zu Facebook und unterliegen damit den Nutzungsbedingungen und dem Datenschutz von Facebook.

1. Männer
2. Männer
1./2. Frauen
männliche A-Jugend
weibliche A-Jugend
weibliche B-Jugend
Heidesandturnier
Jugendturnier

   

Diese Webseiten verwenden ausschließlich sogenannte Session-Cookies.

Mehr Informationen

OK
   
© ALLROUNDER